Blog

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Feiern in Jena und Umgebung

Die Stadt Jena liegt im schönen Thüringen und ist nicht nur als Universitätsstadt bekannt. Die vielen Sehenswürdigkeiten sind für kulturell Interessierte ein wahres Highlight und die wunderbare Landschaft ringsum lässt auch das Radfahrerherz höher schlagen. Doch auch für Partys und traditionelle Feste finden sich hier viele geeignete Lokation.

Rustikal oder elegant?

Die geeignete Lokation für seine Feier sollte man immer dem Anlass entsprechend auswählen. Soll es eine Geburtstagsfeier sein oder wird der gelungene Berufsabschluss gefeiert, dann ist ein rustikales Ambiente oft am gemütlichsten. Die Erlebnisgastronomie im Reitsportzentrum Jena bietet genau das richtige Feeling dazu. Hier kann nicht nur in der rustikalen Partyscheune gefeiert werden, sondern bei schönem Wetter auch draußen mit urigen Sitzgelegenheiten, großem Lagerfeuer und Knüppelbrot. In diesem Erlebnispaket ist auch die Kremserfahrt mit inbegriffen. Ebenso lädt das Forsthaus Jena mit seiner groben Steinfassade im Fachwerkstil für gemütliche Feste ein, die auch etwas größer ausfallen dürfen, denn Platz ist genügend vorhanden. Idyllisch liegt diese Gaststätte mitten im Wald und die Speisekarte ist mit deftigen Speisen gespickt. Eleganter präsentiert sich die Villa Rosenthal, die für Hochzeiten und Jubiläen das richtige Ambiente bietet. Hier werden auch zahlreiche Ausstellungen veranstaltet oder Lesungen und Vorträge gehalten. Die Räume sind mit viel Holz gestaltet und wirken dadurch gemütlich, draußen wartet ein romantischer Park mit Bäumen und Kieswegen.

Für diese Feste die passenden Einladungskarten

Die Anlässe für eine Feier können noch so unterschiedlich sein, gleich bleibt der Anspruch an außergewöhnliche Einladungskarten. Diese erhält man nur, wenn sie selbst gestaltet werden. Auf Smartekarte gelingt dies sehr gut, gibt es hier doch wunderbare Motive, die von hauseigenen Designern entworfen wurden. Genial werden diese Karten aber erst durch den eigens verfassten Text, das macht sie individuell und persönlich. Einen besonderen Touch erhalten Sie natürlich noch durch ein Foto, auch das ist möglich. Wer also professionelle Einladungskarten für sein Fest oder Party möchte, einfach hier klicken und wunderbare Karten selbst kreieren.

Avocado


Avocado

Nicht nur bei Vegetariern erfreut sich die Avocado immer größerer Beliebtheit. Die Grunde dafür sind Vielfältig. Zum einen zeichnen die Avocado der hohe Nährstoffgehalt und der unvergleichliche Geschmack aus. Des Weiteren ist sie in der Küche und in Speisen vielfältig einsetzbar. Bereits vor mehr als 10.000 Jahren wurde begonnen die Pflanze zu kultivieren. Sie wächst in tropischen und subtropischen Regionen, wie Israel und Spanien. Avocados sind nachreifende Früchte. In der Natur fallen die unreifen Avocados auf den Boden und reifen dort erst richtig nach. Für die Lebensmittelindustrie werden sie jedoch von den Bäumen gepflückt und noch unreif für den Versand fertig gemacht. Ratsam ist der Kauf von harten Früchten, welche dann zu Hause nachreifen können. Sehr empfehlenswert ist die Lagerung neben oder mit einem Apfel oder einer Banane. Diese Früchte sorgen dafür, dass die Avocado schnell nachreift. Zu weiche Avocados wurden im Handel entweder falsch gelagert oder sind einfach schon teilweise ungenießbar. Schwarze Stellen im Fruchtfleisch weisen darauf hin.

Inhaltsstoffe und Verwendung

Avocados verfügen über die guten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche sehr leicht zu verdauen sind. Zu den Mineralien gehören unter anderem Eisen, Kalium und Kalzium. Der Vitamingehalt der Avocado hat die Vitamine A, B, C und E zu bieten. Außerdem enthält die Frucht Leucin, welches das Hormon Serotonin produziert und gute Laune hervorruft.

Grundsätzlich ist Avocado sehr gut für Herz und Kreislauf und kann darüber hinaus Muskeln stärken. Durch den mexikanischen Dip Guacamole ist Avocado sehr bekannt geworden. Hier zu Lande wird er oft und gern in frischen Salaten verarbeitet. Eine halbierte Avocado bei der der Stein entfernt wurde, kann mit einem Löffel auch einfach ausgelöffelt werden.

Fazit: Für den menschlichen Organismus und die Gesunderhaltung hat Avocado einiges zu bieten. Also öfter mal zu der Frucht greifen und sich etwas Gutes tun.


Alte Kleidung bestmöglich im Internet verkaufen


T-Shirt

Es ist mal wieder so weit und der Kleiderschrank soll von alten und ungetragenen Teilen erlöst werden. Jeder kennt diese Situation und in jedem Schrank schlummern einige Teile welche nie oder nur sehr selten getragen werden. Meistens passen die Sachen einfach nicht mehr oder sind schlichtweg aus der Mode gekommen. Der Weg zum nächsten Altkleidercontainer ist dann oft die Lösung. Doch, es kann mit dieser Kleidung noch richtig gutes Geld verdient werden.

Was wo und wie verkaufen

In der heutigen digitalen Welt, müssen alte Sachen nicht auf dem Flohmarkt oder in einem An- und Verkauf angepriesen werden. Zahlreiche Internet-Plattformen haben sich direkt auf dieses Gebiet spezialisiert. Grundsätzlich gibt es für alles und jeden einen Käufer. Gut erhaltende Kleidung oder auch Einzelstücke erzielen oftmals ungeahnt hohe Preise. Besonders geeignet für den Verkauf ist Kinderkleidung. Die Kleinsten wachsen schnell aus den neuen Sachen heraus und dann liegen sie ungenutzt im Schrank. Bei Familien mit vielen Kindern verschlingt dieser Posten einen großen Teil der Haushaltskasse. Daher greifen sie gern auf Second-hand Ware zurück. Gerade weil Kinderkleidung nicht lange getragen wird und daher meist sehr gut erhalten ist, bietet sich der Verkauf hier im Speziellen an.

Vor dem Verkauf im Internet sollte sich jeder über die Geschäftsbedingungen und eventuell anfallende Verkaufsgebühren informieren. Bei einigen Plattformen entfällt die Gebühr beispielsweise komplett. Schließlich macht es keinen Sinn ein T-Shirt für 8 Euro zu verkaufen und dann noch 3 Euro Gebühren zu bezahlen. Auch der Punkt des Zahlungsverkehrs ist wichtig und muss vorab geregelt sein. Wie erhält der Verkäufer sein Geld und wie lange kann dies dauern. Wenn diese Punkte geklärt sind, müssen aussagekräftige Fotos und ein entsprechender Text für Kaufinteresse sorgen.


Beim Reisen sparen durch Bonussysteme


Geld

Was schon seit längerer Zeit für den Einzelhandel galt, ist jetzt auch im Reiseverkehr möglich. Das Sammeln von Punkten oder das teilnehmen an Bonussystemen. Jeder freut sich auf seinen verdienten Jahresurlaub oder eine Kurzreise. Sparen möchte dabei selbstverständlich auch jeder. Viele Reiseveranstalter bieten neben den Frühbucherrabatten und Last-Minute Reisen, nun auch solche Varianten zum Geldsparen an.

Welche Bonussysteme gibt es und welche sind sinnvoll

Die klassische Form des Punktesammelns sind Payback-Punkte. Diese können an allen Akzeptanzstellen gesammelt und dann später in Prämien umgewandelt werden. An Tankstellen und großen Supermärkten ist dieses System gängig. Die Bonuskarte kann nun auch bei ausgewählten Reiseunternehmen eingesetzt und für den nächsten Urlaub genutzt werden. Entsprechend dem Umsatz werden hierbei die Punkte gesammelt. Ein anderes aber auch sehr lukratives Bonussystem ist das Programm Miles & More. Hier sichern sich Vielflieger die geflogenen Meilen und können diese dann in Übernachtungen oder auch in die Nutzung eines Mietwagens eintauschen. Für Geschäftsleute in ständigem Reiseverkehr ist diese Variante äußerst attraktiv, da sie in kurzer Zeit viele Meilen und Flugstunden unterwegs sind. Aber auch Privatpersonen können diese Möglichkeit nutzen. Sollte beispielsweise der Wohnort in relativ großer Instanz zu dem Arbeitsplatz liegen, ist es oft bequemer die Strecke in der Luft statt mit dem Auto zu bewältigen. Bei dem nächsten Urlaub kann dann mit den Meilen bares Geld gespart werden.


Haushaltsbuchführung


Taschenrechner

In der heutigen Zeit werden das Leben und die Finanzierung dessen stetig teurer. Um die Ausgaben im Blick zu behalten, ist es von Vorteil ein Haushaltsbuch zu führen. Dies hört sich aufwendiger an als es tatsächlich ist. Hier wird ermittelt welche Finanzen zur Verfügung stehen und wo sie ausgegeben werden. Die täglichen kleinen und doch notwendigen Besorgungen tragen überraschender Weise zu einem hohen Anteil die Ausgaben des Monats bei.

Richtige Buchführung für den Haushalt

Grundsätzlich muss eine Gegenüberstellung von den Ein- und Ausgaben zur optimalen Übersicht geschaffen werden. Um weitreichende Sparmöglichkeiten zu erhalten, sollte die monatliche Auflistung über einen längeren Zeitraum betrieben werden. Die Kalkulation bietet so ein konkretes und reelles Bild der Finanzlage. Auch zukünftige Investitionen können dadurch besser überschaut werden.

Prinzipiell müssen alle auch die kleinsten Geldbewegungen erfasst werden. Nur so kein ein richtiges und aktuelles Ergebnis erzielt werden. Von der Autowäsche, über den Getränkeautomaten bis hin zur Reparatur von Großgeräten, sollte idealer Weise alles einfließen. Raucher werden zum Beispiel erschrocken sein, wie viel Geld wirklich in ihr „Hobby“ gesteckt wird. Eventuell überlegen sich ja auch einige nach der Kalkulation mit dem teuren Rauschen aufzuhören. Außerdem müssen die fixen monatlichen Kosten wie Miete, Strom und Nebenkosten wie Versicherungen auch in die Liste aufgenommen werden. Nur so können die tatsächlichen Kosten wirklich alle erfasst werden.

Die Erstellung der Kalkulation kann durch eine schriftlich verfasste Liste oder auch durch ein spezielles Programm erfolgen. Zahlreiche Anbieter führen schon Software direkt für die Haushaltsbuchführung. Die Anwendung ist denkbar einfach und die automatische Berechnung vereinfacht das gesamte Vorgehen noch Emens.

Sparen Sie also Geld und fangen Sie mit der Führung eines Haushaltsbuches an. Es werden zahlreiche Einsparmöglichkeiten sichtbar werden und die Haushaltskasse damit wieder voller.


Hausmittel zur Faltenbekämpfung


Gesicht

Der natürliche Alterungsprozess der Haut tritt bei jedem im Laufe der Jahre mehr oder weniger stark auf. Ob Mann oder Frau, jeder möchte sein jugendliches Aussehen so lange als Möglich erhalten. Straffe Gesichtshaut ist nun mal ein Zeichen von Gesundheit und Jugend. Die meist mit kleinen Rillen beginnenden Falten, können zwar nicht komplett aufgehalten werden, jedoch gibt es einige kleine Tricks um die Geschwindigkeit des Verlaufs zu reduzieren.

Tipps und Tricks zur Faltenbekämpfung

Gegen die Faltenbildung kann beispielsweise ganz einfach mit einem Dampfbad angegangen werden. Nicht nur im Krankheitsfall sind diese Bäder sehr angenehm und wohltuend. Die Anwendung ist sehr einfach. Etwas Pfefferminz- oder Kamillentee aufbrühen und in ein tiefes aber flaches Gefäß oder eine Schüssel geben. Der Kopf sollte dann abgedeckt durch ein Tuch etwa 10 bis 15 Minuten über den Dampf gehalten werden. Danach das Gesicht kurz abtrocknen und mit einer intensiven Pflege eincremen. Durch den Dampf haben sich die Poren geöffnet und Pflegestoffen können ideal in die Haut eindringen.

Selbst hergestellte Masken können kleine Wunder bewirken. Da die Haut mit der Zeit an Elastizität und Feuchtigkeit verliert, benötigt sie eine intensive Pflege mit unterstützenden Stoffen. Sehr belebend für die Haut ist zum Beispiel eine Maske aus Honig und Zitronensaft. Einige Spritzer Zitrone zu dem Honig geben und gleichmäßig verteilen. Nach der Einwirkzeit die Reste einfach abnehmen und die Haut fühlt sich gleich glatter und entspannter an. Auch Quarkmischungen mit Oliven- oder Mandelöl sind sehr effektiv gegen Faltenbildung.

Hauptaugenmerk sollte aber immer auf der Ernährung liegen. Jedem ist bewusst und zahlreiche Studien belegen dies, dass sich eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung positiv auf den gesamten menschlichen Organismus und selbstverständlich auch auf die Haut auswirkt. Mineralstoffe und Vitamine versorgen die Haut mit Wasser und Spurenelementen, welche für die Elastizität nötig sind. Besonders geeignet sind unter anderem Spinat, Karotten, Brokkoli und Tomaten. Der tägliche Speiseplan muss stets Obst und Gemüse enthalten.


Ist eine Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll?


Hund

Die Deutschen gelten als ausgesprochene Tierliebhaber. Dabei sind sie auch bereit viel Geld für ihre Lieblinge auszugeben. Egal ob spezielles Futter, Spielzeug oder andere Accessoires, dem Vierbeiner soll es an nichts fehlen. Neben der Freude über das Haustier wird oft vergessen, dass auch beispielsweise der kleinste Hund Schäden anrichten kann. Kleinere Haustiere werden oft mit der privaten Haftpflichtversicherung mit versichert. Bei Hunden ist es aber unbedingt ratsam eine separate Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Im Ernstfall kann damit bares Geld gespart und die Nerven geschont werden.

Die richtige Versicherung im Schadensfall

In Deutschland ist es gesetzlich geregelt, dass Hundebesitzer für entstandene Schäden durch ihren Vierbeiner haftbar gemacht werden. Die Schäden können hierbei sehr unterschiedlich sein. Ob das zerrissene Hosenbein des Postboten oder gar ein verursachter Autounfall, der Halter des Tieres muss für den Schaden aufkommen. Die Kosten hierbei sind schnell enorm hoch und deshalb ist eine Hundehaftpflichtversicherung in einigen Bundesländern bereits Pflicht. Um die effektivste Versicherung zu finden, sollte ein Preisvergleich über die verschiedenen Online-Portale durchgeführt werden. Rasse-spezifisch werden dort einige Eckdaten des Tieres und der Haltung verlangt. Größere Hunde werden oft mit einem höheren Monatsbeitrag belegt, als kleinere Rassen. Wichtig bei der Wahl der Versicherung ist die Übernahme der Schadengrenze und Höhe der Deckungssumme. Meist wird auch eine gewisse Selbstbeteiligung angeboten, wodurch die wiederum die monatliche Belastung minimiert wird. Des Weiteren sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass auch Schäden in Mietwohnungen oder während eines Hotelaufenthaltes übernommen werden. Auch wenn der Hund durch Unachtsamkeit wegläuft, sollte das Wiederauffinden oder die Rückführung abgesichert sein.

Daher lohnt es sich immer einen Preisvergleich auch in Hinsicht der Deckungsübernahme zu tätigen. Letztlich ist der Hunde und damit auch der Halter bestens im Schadensfall abgesichert.


Ingwer und seine Inhaltsstoffe


Foto

Ingwer ist eine Pflanzenart der Familie der Ingwergewächse. Als Küchengewürz oder auch Arzneimittel wird der unterirdische Hauptspross der Pflanze verwendet. Er wächst überwiegend in Tropen und Subtropen. Der größte Produzent weltweit ist hierbei Indien. Geschmacklich ist Ingwer scharf und würzig. In Zeiten des Mittelalter, als Pfeffer eine Rarität war, wurden viele Speisen mit Ingwer geschärft und gewürzt.

Ingwer als Nahrungsmittel und Arznei

Zahlreiche Speisen werden heut zu Tage mit Ingwer gewürzt. Das enthaltene Gingerol ist der eigentliche Wirk- und Würzstoff der Knolle. Neben den durchaus interessanten Anwendungen in der Küche, kann Ingwer aber noch viel mehr. In China ist die Tradition der Ingwer-Verwendung als Heilpflanze mehrere hundert Jahre alt. Die Chinesen nehmen weltweit die größte pro Kopf Menge an Ingwer zu sich. Beispielsweise wärmt Ingwer den Körper von innen auf und aktiviert somit das Immunsystem. Bei einer aufkeimenden Grippe oder Erkältung ist Ingwer die richtige Lösung. Auch Viren-Infektionen können sinnvoll vorgebeugt werden. Das Gingerol wirkt grundsätzlich entzündungshemmend. Bei Magenproblemen, Menstruationsschmerzen und Übelkeit hilft ein Ingwer-Tee wahre Wunder. Einfach frischen Ingwer in Scheiben schneiden und mit kochendem Wasser aufgießen. Der Tee sollte etwa 10 Minuten ziehen und ist dann zum Verzehr geeignet. Dadurch ist es ein einfaches, schnelles aber sehr effektives Hausmittel. Medizinische Forschungen haben belegt, dass der tägliche Verzehr von Ingwer, egal in welcher Form, sogar Alzheimer- und Arthrosepatienten helfen kann. Des Weiteren beweisen unterschiedliche Studien, dass Ingwer das Wachstum von Krebszellen eindämmen oder gar aufhalten kann.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe der Knolle wirken sich also äußerst gesund auf den menschlichen Organismus aus. Deshalb ist es ratsam und auch einfach umzusetzen mit nur etwas Ingwer am Tag seine Gesundheit und das Immunsystem nachhaltig zu stärken.


Verkauf von altem Gold – Wann ist der richtige Zeitpunkt


In fast jedem Haushalt befindet sich Gold in Form von Schmuck oder Zahngold. Dieser meist alte Schmuck wird eigentlich nie getragen, liegt nur herum und ist dabei bares Geld wert. Gold galt schon immer als sichere Anlagemöglichkeit nicht nur in Krisenzeiten. Die natürliche Knappheit und seine besonderen Eigenschaften haben Gold zu einem unvergleichbaren Rohstoff gemacht.

Wie das Gold verkaufen

Der Goldpreis ist so hoch wie nie. Trotz einiger Schwankungen können beste Preise erzielt werden. Bevor der alte Schmuck jedoch verkauft wird, sollte man sich intensiv informieren, welche Möglichkeiten es gibt. Im Internet gibt es zahlreiche Webseiten mit Tipps zum profitablen Goldverkauf. Auch sollte über einen gewissen Zeitraum der tägliche Goldpreis beobachtet werden. So verschafft man sich einen Überblick und kann den besten Zeitpunkt zum Verkauf wählen. Verschiedene Geschäfte zum Goldankauf sind in jeder Stadt ansässig, aber es muss geprüft werden, welchen Preis man wo erzielt. Also lieber mehrmals nachfragen, als sich gleich für den ersten zu entscheiden. Am besten ist es aber direkt zu einer Scheideanstalt Kontakt aufzunehmen. Erfahrungsgemäß wird hier der wirkliche und reelle Tagespreis pro Gramm Gold gezahlt. Scheideanstalten haben keine Zwischenhändler und müssen somit auch den eventuellen Gewinn nicht teilen, bzw. sie können ohne Probleme den tatsächlichen Preis bezahlen. Kleine Händler oder Juweliere haben selbstverständlich als Ziel des Goldankaufes einen gewissen Gewinn. Dadurch zahlen diese nie den besten und möglichen Preis beim Ankauf.

Fazit: Es gilt sich vorab gut zu informieren und den Goldpreis zu kennen. Lohnend ist Verkauf alle mal, nur sollte auch der Gewinn optimal sein. Schließlich will man ja, wenn man sich zu dem Verkauf entschließt auch den höchsten Preis erzielen.


Ausreichende Flüssigkeitszufuhr bei warmen Temperaturen


Der menschliche Körper besteht zu einem sehr hohen Anteil aus Wasser. Der gesamte Organismus kann ohne ausreichend Flüssigkeit nicht optimal arbeiten, daher ist es von existentieller Bedeutung immer genügend Flüssigkeit aufzunehmen.

Wie viel Flüssigkeit ist wirklich ausreichend?

Medizinische Empfehlungen gehen von einer optimalen Flüssigkeitszufuhr ab etwa 1,5 Liter täglich aus. Dazu sollte über die Nahrung wie Gemüse oder Obst noch zusätzlich Wasser aus der Nahrung aufgenommen werden. Besonders im Sommer ist es unablässig mindestens die empfehlende Dosis Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Durch Hitze und eventuell dazu kommende körperliche Belastung schwitzt der Körper sehr viel und im schlimmsten Fall droht eine Dehydrierung. Wenn zu wenig getrunken wird, trifft der Körper an seine Grenzen und Kopfschmerzen und Konzentrationsschwächen sind erste Begleiterscheinungen. Dabei ist zu erwähnen, dass nicht erst getrunken werden sollte, sofern Durst verspürt wird. Dann ist es nämlich bereits zur einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr gekommen. Des Weiteren ist es wichtig genau darauf zu achten was getrunken wird. Beispielsweise entziehen koffeinhaltige Getränke dem Körper Wasser, statt ihn damit zu versorgen. Am effektivsten sind Mineralwasser, Tees und Schorlen aus Fruchtsaft.

Für diejenigen die ein Problem darin sehen eine große Menge zu trinken, gibt es einige nützliche Tipps. Beispielsweise kommt man ganz schnell auf 1,5 Liter Flüssigkeitszufuhr, wenn in Reichweite immer ein Glas Wasser steht. Es ist sehr leicht immer mal wieder einen Schluck davon zu trinken. Mit einem regelmäßigen Nachgießen erreicht man sehr schnell die gewünschte Menge. Jede Stunde ein mittelgroßes Glas Wasser und schon sind die erforderten Liter getrunken. Auch zum Essen sollte stets etwas getrunken werden, dies tut auch der Figur gut, da der Magen sich mit der Flüssigkeit schneller füllt und der Hunger leichter gestillt werden kann.